Quotenklauseln sind ungültig

Die in den meisten Mietverträgen enthaltenen Quotenklauseln sind dem BGH zu ungenau. Wenn der Mieter den Vertrag unterschreibt, wisse er gar nicht, wann die Renovierungen in den einzelnen Räumen fällig werden. Dies richtet sich nach dem Wohnverhalten, das im voraus kaum eingeschätzt werden könne. Seine finanzielle Belastung könne der Mieter daher nicht verlässlich ermitteln.