Kappungsgrenze

Kappungsgrenze bedeutet, dass die Miete für eine Wohnung innerhalb von drei Jahren maximal um 20 % steigen darf. Für Gebiete mit "besonderer Gefährdung der Versorgung mit Mietwohnungen zu angemessenen Bedingungen" besteht die Möglichkeit der Bundesländer, per Verordnung eine 15 %-ige Begrenzung einzuführen. Davon profitieren im wesentlichen Großstädte wie München, Hamburg, Köln etc., in denen Wohnraum äußerst knapp ist.